TSV Bayer Dormagen holt beide Titel bei Junioren NRW Meisterschaften

TSV Bayer Dormagen holt beide Titel bei Junioren NRW Meisterschaften

Beim ersten Turnier der neuen Saison 2017/18 konnten sich die Junioren des TSV Bayer Dormagen beide Titel sichern. Die in Bonn ausgetragene NRW Meisterschaft ging bei den Damen an Liska Derkum und bei den Herren an Stefan Friedheim.

Friedheim, der erst im August von Würth Künzelsau an den Höhenberg gewechselt war, feierte sofort einen eindrucksvollen Einstand. Ohne Probleme zog der 17-jährige ins Halbfinale ein, schlug hier Lorenz Dubinsky vom OFC Bonn mit 15:12 und besiegte im anschließenden Finale seinen neuen Mannschaftskameraden Leon Schlaffer deutlich mit 15:6. Schlaffer hatte zuvor im Halbfinale mit 15:13 gegen Jakob Hilger (ebenfalls TSV Bayer Dormagen gewonnen), sodass am Ende drei Dormagener auf dem Podest in Bonn standen. Bas Wennemar komplettierte das starke TSV-Resultat mit seinem siebten Rang.

Auch bei den Damen stand am Ende des Tages eine Fechterin vom Höhenberg ganz oben auf dem Podest. Liska Derkum hatte im Finale ihre Teamkollegin Marietta Meka mit 15:9 auf Rang Zwei verwiesen. Mit Lara Koch (5.), Emily Kurth (6.) und Clara Trompeta (8.) hatten drei weitere TSV-Athletinnen den Sprung unter die besten Acht geschafft.

Bei den Rheinischen Mannschaftsmeisterschaften, die einen Tag später ausgetragen wurden, sicherte sich das TSV Damenquartett kampflos den Sieg. Die Herren mussten sich etwas mehr strecken, gewannen aber ihre Gefechte gegen Bonn und Solingen souverän und sicherten sich auch im Team den ersten Platz.

Das Foto (Heinz J. Zaunbrecher) zeigt die Siegerin der Damen: Liska Derkum