Limbach in Tunis erfolgreich

Limbach in Tunis erfolgreich

Säbelfechter Nicolas Limbach vom TSV Bayer Dormagen hat beim Weltcup in Tunis mit Rang sechs seine vierte Finalplatzierung in der laufenden Saison erreicht und ein weiteres Mal seine Weltklasse unter Beweis gestellt.

Der 23-jährige unterlag in der tunesischen Hauptstadt erst im Viertelfinale dem Franzosen Julien Pillet 12:15. Zuvor hatte sich der Deutsche im von Franzosen und Italienern dominierten Weltcup von Tunis mit gewohnter Sicherheit in die Finalrunde gekämpft.

Benoit Lambolay (FRA/13:15) unterlag dem Dormagener genauso, wie anschließend Jason Rogers (USA/14:15). Im Achtelfinale verlor auch dessen Landsmann Benamin Igoe gegen Limbach 10:15. „Pillet war heute einfach besser. Für mich ist aber wichtiger, dass Nico in seinem fünften Weltcup zum vierten Mal die Finalrunde erreicht hat, wovon er drei mit einem Podestplatz abschließen konnte. Das ist ein klarer Beweis, dass er zu den Weltbesten zu zählen ist“, äußerte sich sein Trainer Vilmos Szabo anschließend.

Max Hartung focht sich in seinem ersten Turnier nach seiner Knieoperation Ende des letzten Jahres auf Position 26. „Wir sind mit seinem Auftritt bei seinem ersten Wettkampf nach über drei Monaten Pause sehr zufrieden“ meint Chefcoach Olaf Kawald über das Wettkampfdebüt des 19 Jahre alten Junior und ist überzeugt, dass er bis zu den Junioren Weltmeisterschaften, die über Ostern in Belfast stattfinden, seine Bestform wieder erreicht.