Kadetten-WM in Plovdiv: Nalewaja überzeugt mit Rang 16

Kadetten-WM in Plovdiv: Nalewaja überzeugt mit Rang 16

Die beiden Dormagener Säbeltalente Tim Nalewaja und Leon Schlaffer überzeugten bei der Kadetten Weltmeisterschaft in Plovdiv (Bulgarien) mit guten Leistungen. Vor allem Nalewaja, der sich bis ins Achtelfinale kämpfte, glänzte beim Saison-Highlight der Kadetten.

Der 16-jährige, der vor wenigen Wochen bei der EM an gleicher Stelle noch in der Runde der besten 64 die Segel streichen musste, setzte sich diesmal im ersten K.O.-Gefecht mit 15:13 gegen den Japaner Tamon Yoshida durch. Anschließend ließ der Dormagener auch dem Griechen Nikolaos Fragkozidis keine Chance: Nalewaja gewann mit 15:11 und hatte damit den Einzug ins Achtelfinale perfekt gemacht. Hier behielt allerdings der Ukrainer Ivan Pysarenko die Oberhand und der deutsche Vertreter musste sich mit 13:15 geschlagen geben.

Trainer Dan Costache war dennoch hoch zufrieden mit dem Auftritt von Nalewaja: „Tim hat sich im Vergleich zur EM klasse gesteigert und sich mit dem 16. Platz entsprechend belohnt.“ Ein positives Fazit zog Costache auf für den zweiten Dormagener im Bunde, Leon Schlaffer, der sich in der Runde der besten 64 knapp mit 11:15 dem Spanier Gerard Molinero beugen musste: „Auch bei Leon war die Entwicklung der letzten Wochen deutlich zu spüren. Ich hoffe, dass wir von beiden noch viel hören werden.“