Dormagener Junioren verpassen Medaillen bei EM in Sotschi knapp

Dormagener Junioren verpassen Medaillen bei EM in Sotschi knapp

Die beiden Dormagener Säbelasse Larissa Eifler und Raoul Bonah haben in ihren Einzelwettbewerben bei der Junioren-Europameisterschaft im rusisschen Sotschi die Medaillenränge jeweils nur knapp verpasst. Eifler belegte den sechsten Rang, Bonah wurde Neunter.

Nur ein Treffer fehlte Larissa Eifler am Ende zu einer Medaille. Im Viertelfinalgefecht gegen die Türkin Aylin Cakir verlor die 18-jährige denkbar knapp mit 14:15 und musste sich so mit dem sechsten Rang begnügen. „Wenn man so knapp vor dem Medaillengewinn steht, ärgert man sich natürlich, wenn es letztlich doch nicht reicht. Trotzdem kann Larissa, die gesundheitlich angeschlagen ins Turnier ging, stolz auf sich sein und wir sind stolz auf sie“, so TSV-Fechtkoordinator Olaf Kawald.

Eifler ging an Position zehn gesetzt in die K.O.-Runden, erwischte zunächst ein Freilos und setzte sich im 32er-Tableau souverän mit 15:12 gegen die Ungarin Mirabella Kelecsenyi durch. Im anschließenden Achtelfinale ließ die Deutsche der Spanierin Maria Ventura keine Chance und siegte 15:7, bevor die Cakir den Lauf der Dormagenerin im Viertelfinale stoppte.

Auch Raoul Bonah – immerhin Nummer sechs der Junioren-Weltrangliste – hatte sich in Sotschi Hoffnungen auf eine Medaille gemacht. Der 19-jährige ging an Eins gesetzt in die Hauptrunde und konnte sich im 32er-Tableau deutlich mit 15:7 gegen Andri Mateev aus Island durchsetzen. Die Medaillenträume des Dormageners platzten jedoch bereits im Achtelfinale, als der Italiener Alberto Arpino dem Deutschen mit 15:9 keine Chance ließ. Rang Neun bedeutete dies in der Endabrechnung für Bonah.

„Auch Raoul hätten wir natürlich gerne in den Medaillenrängen gesehen, aber es sollte nicht sein. Beide haben in den Teamwettbewerben am Wochenende die Chance, sich doch noch mit Edelmetall für ihre guten Leistungen zu belohnen“, blickt Kawald gespannt auf die Mannschaftsentscheidungen am Samstag (Herren) und Sonntag (Damen).

Das Foto zeigt die EM-Fünfte Larissa Eifler. Quelle: Heinz J. Zaunbrecher